Beem D1000.310 Test

by Jonas Hertzog on February 5, 2013

Beem D1000.310 TestDer Beem D1000.310 wiegt 8kg und ist sehr Kompakt. In der Anleitung findet man eine Auflistung der 11 unterschiedlichen Backprogramme, diese eignen sich für die Zubereitung von normalem Brot, faltenfreiem Brot, Marmelade und Kuchen.

Außerdem wird eine rechteckige und eine runde Backform, mit jeweils einem Knethaken mitgeliefert und einem Messbecher und Messlöffel. Die rechteckige Backform, die für Brote gedacht ist, kann Teigmengen von 540g, 680g und 900g zubereiten. Die runde Backform eignet sich für die Zubereitung von Kuchen.
Durch die Beschichtung der Backformen kann man ganz einfach das Brot raus bekommen.

hier-kaufen

 

 

 

Den Beem D1000.310 gibt es bei Amazon.

Wie bereits erwähnt verfügt das Gerät 11 Programme, leider ist es nicht möglich ein eigenes einzuspeichern. Der Brotbackautomat verfügt über einen Timer den man bis zu 15 Stunden vorher einstellen kann und durch den automatischen Zutatenspender muss man sich um das Gerät nicht mehr kümmern wenn es bereits im Betrieb ist. Aber sollte es zu Problemen kommen und der Strom verschwindet merkt sich der Brotbackautomat wo das Programm stehengeblieben ist und setzt es an der Stelle fort.
Wie bei fast allen anderen Automaten kann man auch hier zwischen 3 Bräunungsstufen wählen. Mit der Warmhaltefunktion kann man das fertige Brot bis zu einer Stunde warm halten.

Vorteile und Nachteile:
Es fällt natürlich gleich auf, dass man 2 Backformen enthält, bei anderen Automaten ist eine die Regel. Jedoch sollte man dabei beachten, dass die zweite rund ist und ausschließlich für Kuchen gedacht ist.
Durch den Timer von 15 Stunden und den automatischen Zutatenspender hat man die Möglichkeit Brot zu backen während man nicht zuhause ist, oder schläft.
Man sollte dabei aber die Küchentür schließen, während das Gerät knetet ist es nicht laut, jedoch meldet es sich lautstark wenn die Zutaten zugefügt werden.

Die Warmhaltefunktion sollte man mit Vorsicht genießen, denn lässt man das Brot zu lange im Brotbackautomaten werden die Seiten des Brotes matschig durch das Wasser während die Seite die an freien Luft liegt austrocknet. Ein kleiner Tipp: Entfernen sie das Brot direkt nach dem backen aus dem Automaten und benetzten sie es mit heißem Wasser und lassen es auf einem Küchengitter abkühlen, das Wasser wird schnell verdampfen und es entsteht eine knusprige Kruste.

Fazit:
Für etwa 90€ erhält man einem Automaten mit vielen Funktionen, mag man sein Brot mit extra Zutaten wie z.B Körnern Nüssen oder ähnlichen sollte man sich ein Gerät mit automatischem Spender wählen, manuelle hinzufügen geht mit der Dauer auf die Nerven, und dieses hier ist für den Preis Top.
Falls man normales Brot machen will, und ab und zu nur weitere Zutaten hinzufügen will sollte man lieber ein günstigeres Gerät wählen, z.B Unold 8695.

hier-kaufen

 

Comments on this entry are closed.

Previous post: