Brot im Ofen backen

by Jonas Hertzog on October 24, 2012

Einige Leute benutzen ihren Brotbackautomaten um den Teig zuzubereiten aber backen ihn dann zum Schluss im Ofen. Sie fragen sich sicher welchen Sinn das haben soll, diese Frage kann man ganz einfach beantworten. Benutzt man für den Ofen und für den Backautomaten das gleiche Rezept wird das Endprodukt gleich schmecken, aber das Brot aus dem Ofen wird einen andere Konsistenz, Größe sowie Kruste haben. Das ist der Grund warum Leute trotz eines Backautomaten das Brot im Ofen backen.
Brot im Ofen zu backen ist nicht viel anstrengender oder zeitintensiver als im Brotbackautomaten, folgen Sie einfach folgenden Schritten.

  • Lassen Sie den Teig im Brotbackautomaten zubereiten.
  • Nachdem das Knetprogramm beendet ist entfernen Sie den Teig aus der Maschine und legen Sie ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche.
  • Kneten Sie den Teig durch und probieren Sie alle Luftblasen zu entfernen, wenn zu viel Luft im Teig bleibt wird es im fertigen Brot viele Leerräume geben.
  • Legen Sie den Teig in ihre Backform und decken Sie ihn mit einem Handtuch ab und stellen dann die Backform an einen warmen Ort. Falls Sie einen Elektroherd haben sollten den man auf 30-40 Grad einstellen kann dann ist das der optimale Ort.
  • Lassen Sie den Teig gehen bis er sich verdoppelt hat, je nachdem wie warm es ist kann das 1 bis 2 Stunden dauern.
  • Heizen Sie ihren Ofen auf 150° C vor und legen Sie das den Teig rein, das ganze sollte nun für 30 bis 40 Minuten laufen. Um 100% sicher zu sein können Sie auch direkt die Temperatur des Brotes messen, diese sollte bei ungefähr 90° Celsius (+/- 2°) liegen.
  • Nachdem das Brot fertig ist lassen Sie es für 10 Minuten abkühlen und entfernen es aus der Backform und legen es auf ein Kühlgitter. Sie sollten das Brot auf keinen Fall in der Pfanne abkühlen lassen, da dort der Dampf nicht entweichen kann und die Kruste wird feucht.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: