Unold-electro 68511 Test

by Jonas Hertzog on October 2, 2012

Der Unold-electro 68511 kommt sehr kompakt rüber, er wiegt ein bisschen weniger als 10 Kilo. Er hat standardmäßig nur 9 vorprogrammierte Programme und eines kann man zusätzlich selber einspeichern.
Die Bedienungsanleitung enthält viele Rezepte sowie Tipp für das backen und Hinweisen für womöglich auftretende Probleme.
Der Brotbackautomat kommt mit 2 Backformen, 2 kleinen Kneter, 2 großen Kneter, Messbecher, Messlöffel und einem Hakenspieß.
Die Backformen können insgesamt ein Gewicht von 750g bis 1800g aufnehmen. Die große Backform kommt mit dem Maximalgewicht von 1800g klar, und die andere mit jeweils 2x750g. Die Pfannen sind beschichtet und man bekommt das Brot leicht raus. Das positive an der kleinen Backform ist wohl die Möglichkeit gleichzeitig 2 unterschiedliche Brote backen zu können.

Die Rezepte sind simple erklärt und man kann sie ohne große Mühe machen, es gibt auch Rezepte für Marmelade.

hier-kaufen

 

 

 

Den Unold-electro 68511 gibt es bei Amazon.

Man kann sich für 3 verschiedenen Bräunungsgrade für das Brot entscheiden, und mit der Timerfunktion kann man schon bis zu 13 Stunden im voraus einstellen wann der Vorgang beginnt. Mit der Möglichkeit ein eigenes Programm einzuspeichern kann man gleich das perfekte Brot für sich selber machen

Vorteile und Nachteile:
Es fällt sofort positiv auf das man gleich zwei Pfannen mitbekommt, das ist sehr gut wenn man für mehrere Personen backt. So kriegt man gleich in einem Backvorgang 2 Brote raus mit 2 unterschiedlichen Geschmäckern.
Nachdem man ihn in Betrieb genommen hat ist er leiste und stört nicht. Der Knethaken ist spühlmaschinenfest, somit muss man sich nicht mit der Reinigung rumschlagen.
Leider hat auch dieses Gerät seine Nachteile, es ist zwar leise beim Kneten aber umso lauter nachdem es fertig ist mit dem backen, selbst bei geschlossener Tür hört man es in einer kleineren Wohnung. Wenn man einen leichten Schlaf hat kann das unter Umständen dazu führen das man
in der Früh aufsteht falls man den Timer gestellt hat.
Das Display ist zwar während dem Programmieren beleuchtet, ebenso kurz nach dem Start aber dann schaltet sich das Licht aus und somit sind die kleinen Zahlen während der Geh- und Backzeit nur schwer zu erkennen. Hat man etwas schlechtere Augen braucht man noch unbedingt Licht.

Unser Fazit:
Für die 115€ kriegt man ein Gerät mit 2 Pfannen, damit ist es perfekt für große Familien in der nicht immer alle den gleichen Geschmack haben. Falls man keinen Wert darauf legt immer Minutengenau zu wissen in welchen Gehvorgang oder Backvorgang ist kann man ruhig zu diesem gerät greifen.

hier-kaufen

Leave a Comment

Previous post:

Next post: